Gesichtsreinigung für Jugendliche

Welche Ergebnisse werden durch Gesichtsreinigung für Jugendliche erzielt?

Die professionelle Gesichtsreinigung für Jugendliche kann viele positive Ergebnisse erzielen. Insbesondere bei der Behandlung von Akne und anderen Hautunreinheiten, wie z. B. Pickeln oder Mitesser, die häufig während der Pubertät auftreten. Darüber hinaus lässt die professionelle Gesichtsreinigung die Haut insgesamt gesünder und strahlender aussehen, was wiederum auf das Selbstbewusstsein der Jugendlichen positiv wirkt.

Wie wird die Gesichtsbehandlung für Jugendliche durchgeführt?

Die Gesichtsreinigung für Jugendliche kann je nach Hauttyp und Hautbedürfnissen der behandelnden Person variieren. Einige Jugendliche können eine regelmäßige Reinigung mit milden Reinigungsmitteln brauchen, während andere möglicherweise eine intensivere Behandlung benötigen, um Akne oder andere Hautprobleme zu behandeln.

Es ist wichtig nochmal zu betonen, dass die unten genannten Schritte möglicherweise nicht für alle Hauttypen oder für alle Personen geeignet sind! Bei uns erhalten Sie eine professionelle Hautanalyse, die bestimmt, welche Schritte und Produkte genau für Ihren Hauttyp am besten geeignet sind!

Im Allgemeinen umfasst die Behandlung folgende Schritte:

  1. Reinigung des Gesichts mit einem Reinigungsmittel: Dadurch werden Schmutz, Fett und abgestorbene Hautzellen entfernt.
  2. Auftragen eines Hydrationsgels oder Verwendung eines Dampfbades: Das öffnet die Poren und bereitet die Haut für weitere Schritte der Behandlung vor.
  3. Auftragen eines sanften Peelings: Das entfernt die abgestorbenen Hautzellen und macht die Haut glatter.
  4. Reinigung der Haut mit Hilfe des Ultraschalls und/oder manuell.
  5. Auftragen einer Gesichtsmaske: Diese beruhigt die Haut.
  6. Auftragen einer Ampulle (je nach Hautbedürfnissen).
  7. Auftragen einer Feuchtigkeitspflege: Das schützt und pflegt die Haut.

Ab wann dürfen die Jugendlichen eine solche tiefe Gesichtsreinigung machen?

Im Allgemeinen gilt, dass die tiefe Gesichtsreinigung für Jugendliche ab dem Alter von 12 Jahren geeignet ist. Sie hängt zusammen mit den hormonellen Veränderungen im Körper, welche zum Auftreten von Akne oder anderen Hautunreinheiten führen können.

Beachten Sie bitte, dass eine tiefe Gesichtsreinigung nicht die einzige Maßnahme zur Aufrechterhaltung einer gesunden Haut ist. Eine gesunde Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität, ausreichender Schlaf und der Schutz vor UV-Strahlen können ebenfalls dazu beitragen, die Hautgesundheit zu erhalten.

Wie oft darf man die Gesichtsreinigung für Jugendliche machen?

Im Allgemeinen gilt: Eine tiefe Gesichtsreinigung ist alle sechs bis acht Wochen durchzuführen. Dies gibt der Haut genügend Zeit, sich zwischen den Behandlungen zu erholen und zu regenerieren. Wenn jedoch bestimmte Hautprobleme wie Akne oder Mitesser vorliegen, kann eine häufigere Behandlung erforderlich sein, um die Symptome zu reduzieren und die Gesundheit der Haut zu verbessern.

Was sollte man nach der Behandlung beachten?

Nach einer Gesichtsreinigung sollten Sie bestimmte Schritte beachten, um Ihre Haut optimal zu pflegen und zu schützen.

  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, um die Haut vor Schäden durch UV-Strahlen zu schützen.
  • Vermeiden Sie das Berühren des Gesichts mit schmutzigen Händen, um das Risiko von Hautunreinheiten zu minimieren.
  • Vermeiden Sie aggressive Hautpflegeprodukte für mindestens 24 Stunden nach der Gesichtsreinigung, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen.
Hier sieht man ein Model, bei welcher eine Gesichtsmassage mit den Händen durchgeführt wird.